Nachholtermin HeideKultour 2020 am 3. und 4. Oktober!

Seitdem die Rahmenbedingungen für kulturelle Veranstaltungen sich etwas verbessert haben, gab es einen angeregten Dialog zwischen Vereinsführung und einige Künstler*innen über die Frage: Wollen wir einen Nachholtermin anbieten und eine HeideKultour light im Herbst 2020 anbieten? In der Mitgliederversammlung der HeideKultour e.V. im August haben wir dann entschieden:

Wir machen einen Nachholtermin und der findet nun am 3. und 4. Oktober 2020 statt. 19 Künstler*innen und Kunsthandwerker öffnen an 14 verschiedenen Standorten ihre Ateliers und Werkstätten. Öffnungszeiten im Regelfall von 11.00 bis 17.00 Uhr.

Parallel zum Nachholtermin der HeideKultour 2020 wird auch der Kulturverein Schneverdingen am 3. Oktober 2020 mit zahlreichen offenen Ateliers und Werkstätten Besucher*innen in den Raum Schneverdingen einladen. Näheres hierzu ist nachzulesen beim Kulturverein Schneverdingen unter: www.kulturverein-schneverdingen.de

Liebe Freunde der HeideKultour,

in diesem Jahr präsentieren wir wieder künstlerische und kreative Highlights sowie exzellentes Handwerk aus der Heideregion. Stellen Sie sich ihr eigenes Besuchsprogramm zusammen. Wählen Sie ganz nach Ihren Interessen Künstler, Orte und Termine.

Besuchen und entdecken Sie historische Orte, kreative Kulturstätten und Kunsthandwerkstätten. Klicken Sie sich rein in die künstlerische Vielfalt der Heideregion.

Das Kultur-Highlight im Frühling, machen Sie mit!

Die Ausstellungs- und Veranstaltungstermine für die nächste Heidekultour 2020 am 25. und 26. April und am verlängertem Wochenende vom 1. bis 3. Mai 2020 mussten wegen Corona ausfallen. Am 3. und 4. Oktober 2020 werden wir eine Heidekultour "light" durchführen.  20 Künstler an 15 Orten sind dabei! Der Kulturverein Schneverdingen holt am 3. Oktober seine Offenen Werkräume nach.

Die Broschüre vom Mai 2020 kann hier als Künstlerverzeichnis und Nachschlagewerk heruntergeladen werden.

Werden Sie Mitglied der HeideKultour e.V und präsentieren Sie sich mit Ihren Werken und Terminen auf unserer Web-Präsenz. Anmeldung unter info@heidekultour.de

Ohne Partner geht es nicht – Vielen Dank

Die HeideKultour wäre ohne viel ehrenamtliches Engagement und die finanzielle Unterstützung von Partnern aus der Region nicht durchführbar - weder als jährliches Kunst-Event noch als künstlerische Plattform das ganze Jahr über.
Wir bedanken uns sehr herzlich beim Naturpark Lüneburger Heide, der Sparkasse Harburg-Buxtehude, allen Kulturvereinen in der Region, Stiftungen und weiteren öffentlichen und privaten Einrichtungen, die unsere Künstler und Künstlerinnen und unseren Verein nach Kräften unterstützen.
Ganz besonders bedanken wir uns bei Ihnen! Ihre Teilnahme und Ihr Besuch ist eine große Wertschätzung für die Kunst- und Kulturschaffenden in der Heideregion.
Bleiben Sie neugierig und uns gewogen.

Werden Sie Mitglied im HeideKultour e.V.

Sie sind selber Künstler/in in der Heideregion und möchten sich engagieren? Dann sind Sie herzlich eingeladen, Mitglied der HeideKultour zu werden und sich und ihre Werke auf dieser Website zu präsentieren.

Sie sind an Kunst und Kultur interessiert? Auch als Nichtkünstler können Sie einen Beitrag leisten und treten mit den Künstlern der Region in einen kreativen Dialog. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie den Gedanken der Vernetzung von Kulturschaffenden und Kulturgeniessenden durch Ihre Mitgliedschaft im Verein fördern.Der Heidekultour e.V. hat die jährlichen Mitgliedsgebühren sehr moderat gestaltet, damit sich viele Bürger/innen der Region beteiligen können.

* Link zum PDF. Bitte ausfüllen und zurück senden (Mail, Fax, Post)

Rückblick HeideKultour 2019

Die Heidekultour 2019 rund um den 1. Mai war wieder ein voller Erfolg. Trotz des etwas schlechteren Wetters waren die meisten Veranstaltungsorte sehr gut besucht und Künstler und Aussteller sehr zufrieden.

Nach dem Motto „Gehe auf Tour. Triff Künstler. Erlebe Kultur“ waren bei bestem Wetter Tausende unterwegs und haben rund 150 Künstler an mehr als 30 Orten und bei einer Vielzahl von Veranstaltungen ihre Region als kulturelles Zentrum südlich von Hamburg, intensiv wahrgenommen.