Skulpturen
Objekte

Klaus Backhaus

geboren 1967 im Landkreis Harburg Schon als Kind hatte ich das Verlangen, meinen Figuren einen Ausdruck zu geben und die Stimmung einzufangen. Egal, ob als Zeichnung, Holz, Ton und gerne Marzipan (besonders realistisch durch natürlichen Haarwuchs, wenn man länger wartet) war schon damals von gruselig bis lustig alles dabei. In der Lehre zum Kunstschmied vom August 1984 bis Juli 1987 war es neben der normalen Schmiedetätigkeit (Geländer, Lampen, Tore usw.) möglich, meine Neigung zum Modellieren auf diversen Metallen auszuprobieren. Das Gesellenstück Drachenlampe war der erste Versuch eine Figur zu gestalten, damit habe ich nach der Gesellenprüfung den 1. Kammersieger, 1. Landessieger, 4. Bundessieger erlangt. Ein halbes Jahr als Portraitmaler auf den Kanarischen Inseln war ein weiterer Drang, kreativ tätig zu sein. Wieder zurück in Deutschland war der Gedanke, etwas bodenständiges zu arbeiten. So machte ich 1993 den Metallbaumeister in Fachrichtung Gestaltung vor der Handwerkskammer Lüneburg-Stade. Während meiner Arbeit war ich immer für Figuren und Zeichnungen zuständig, welche für Gitter usw. gedacht waren. Durch ständiges verbessern, dem Umgang mit dem Material, ist die selbst angeeignete Methode des Modellierens immer spezieller geworden, sodass sie zum Teil für Bronzeguss gehalten werden. Im Jahr 2006 war der Entschluss da, mich als Metallkünstler selbstständig zu machen. Durch einen gewissen Bekanntheitsgrad sowie die Teilnahme an Kunsthandwerkerausstellungen war es möglich in diese Richtung eine Existenz aufzubauen. Seitdem bekomme ich von der Gemeinde, dem Landkreis sowie Geschäfts- und Privatpersonen meine Aufträge. Werkstatt Geburtstätte der Drachen, Hexen, Wichtel usw. ist, sofern sie nicht zu groß sind, am Wohnhaus. Bei größeren Objekten wird eine Schmiede genutzt. Verarbeitung Diverse Metalle, wie Stahl, Edelstahl, Messing und Kupfer, die je nach Bedarf geschweißt, gelötet, geschraubt, genietet und geschmiedet werden. Teilweise werden die Objekte mit anderen Materialien wie Holz, Stein usw. kombiniert. Häufig nutze ich historische Materialien, welche schön verwittert sind. Es ist aber auch möglich den Stahl z.B. mit speziellem Öl zu schützen oder einen dauerhaften Rostschutz mit Feuerverzinkung zu erhalten. Danach kann man das Ganze in schönen ansprechenden Farben mit Airbrush gestalten.

Gastausstellerinnen:

Mareike Brehm, Silber- und Emailleschmuck

Bettina Greitzke, Betonkunst

Christine Sievers, Bronzeskulpturen

Hinweis zur Adresse: Kreuzung Bürgermeister-Glade-Straße und Mühlenstraße

Klaus Backhaus
Metallbildner/Künstler aus Seevetal Klaus Backhaus
Mühlenstraße, Klecken 6
21224 Rosengarten

E-Mail: kb-metallkunst@t-online.de
Telefon: 0160 828 11 93

Website: www.kb-metallkunst.de

Öffnungszeiten

Donnerstag / Freitag 15 -19 Uhr

Samstag 10 - 14 Uhr

nach Vereinbarung oder auf gut Glück

zu den Heidekultour Veranstaltungstagen von 11-17Uhr

Auszüge aus den Arbeiten